Ausbildungsvorbereitung

Gute-Gesunde Schule

"Wir stehen für eine gute-gesunde Schule, aufgebaut auf Bewegung, Ernährung und Entspannung!"

Das Team Gute-Gesunde Schule des LBK setzt sich für eine gesunde Arbeitsweise der Schüler*innen und Lehrer*innen am Lippe-Berufskolleg ein. 

Aktuelles zum Thema Gesundheit findet Ihr in unserem Padlet.

Gesunde Schule

Team "Gesunde Schule" (von links nach rechts): Klaus Isenbort, Astrid Weber, Iris Langer, Michael Wulf, Andrea Krollmann, Johannes Wessel

Mehr Gesundheit in der Schule

Ressourcen mobilisieren, Krankmacher bearbeiten nach Antonovsky

Niemand von uns ist vollständig gesund oder vollständig krank. Nach Antonovsky ist der jeweilige Zustand eines Menschen auf einem Kontinuum zwischen diesen beiden Extremen, es liegt stets irgendwo dazwischen. Da jeder Mensch ständig in irgendeiner Form Stressoren ausgesetzt ist, wandert unser Zustand mal in Richtung Krankheit, mal in Richtung Gesundheit.

Um sich in Richtung Gesundheit zu bewegen, muss der Mensch dazu fähig sein, Ressourcen zu erkennen und zu nutzen. Diese Fähigkeit, die Antonovsky als Kohärenzgefühl bezeichnet, gilt es bei unseren Jugendlichen zu stärken und entwickelt sich im Kindes- und Jugendalter, vorausgesetzt der Mensch erlebt ein gewisses Maß an Kontinuität. Er besteht im Wesentlichen aus drei Komponenten:

  1. Verstehbarkeit: das Gefühl, dass Dinge erklärbar und vorhersehbar sind
  2. Handhabbarkeit: das Vertrauen in die eigenen Ressourcen
  3. Sinnhaftigkeit: die Überzeugung, dass das was man tut oder tun muss die Anstrengung wert ist.
Gesundheit Antonowski Bereiche

 

Was verstehen wir unter guter-gesunder Schule?

  • Kohärenzgefühl[1] stärken
  • Gesundheit heißt für uns … sich auf der psychischen, physischen und sozialen Ebene wohl zu fühlen
    • Psychisch: Körperbewusstsein, Selbstmitgefühl, Wohlbefinden
    • Physisch: Ernährung, Sport, Pflegebewusstsein
    • Sozial: Wertschätzende Kommunikation, achtsamer Umgang miteinander

 

Unsere Ziele als gute-gesunde Schule

  1. Psychische Ebene: Das emotionale Wohlbefinden aller am LBK-Beteiligten ist uns wichtig und wir handeln entsprechend!
  1. Physische Ebene:Wir achten auf die körperlichen Bedürfnisse und schaffen entsprechende Angebote
  1. Soziale Ebene: Wir pflegen ein wertschätzendes Miteinander

Unsere Leitgedanken zur Stärkung des Kohärenzgefühls:  Wir wollen die gesamte Schulgemeinde am LBK erreichen und am Prozess hin zu einer guten-gesunden Schule beteiligen. Insofern sind uns Partizipation und Evaluation zentrale Aspekte.

Wir wünschen uns, dass die Ziele einer guten-gesunden Schule von der gesamten Schulgemeinde ganzheitlich getragen und gelebt werden.

Um das von Antonovsky beschriebene Kohärenzgefühl bei allen Akteuren am LBK zu fördern, legen wir den Fokus auf 3 Bereiche: Entspannung, Bewegung und Ernährung:

Bewegung

Mit Fit4Future nehmen wir an einem großen Bewegungsprogramm teil. Außerdem gibt es eine Reihe von weiteren Aktivitäten, wie z. B. den Ninja Warriors Tag, Fussball- und Volleballturniere, Sponsorenläufe, etc.. Mehr Infos

Entspannung

Zur Entspannung bieten wir ein Klosterwochenende fürs Kollegium an und haben einen Snoozle Raum in der Schule eingerichtet. Außerdem bieten wir unterschiedliche Anregungen zur Meditation und Entspannung. Mehr Informationen findet Ihr unter: Mehr Infos

Ernährung

Ernährung ist der Grundstein für eine gesunde Ernährung. Durch verschiedene gesunde Ernährungsangebote und Ratschläge für gesunde Ernährung sensibilisieren wir für eine gesunde Ernährung. Mehr Informationen findet Ihr unter: Mehr Infos

[1] Das Kohärenzgefühl wurde von Aaron Antonovsky, 1970, definiert und ist Bestandteil seines Salutogenese-Konzeptes. Salutogenese besteht aus den drei Komponenten: Verstehbarkeit, Handhabbarkeit und Sinnhaftigkeit. Das Ziel einer gelingenden Salutogenese ist Gesundheitserziehung und -förderung.

Lippe Berufskolleg Lünen
Dortmunder Str. 44
44536 Lünen

   02306 100-410
  info@lippe-berufskolleg-luenen.de

Free Joomla! templates by AgeThemes