Ausbildungsvorbereitung

Ausbildungsvorbereitung Vollzeit

Angebote

Ernährung und Versorgungsmanagement (AVV)

Sie möchten den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erwerben und haben Interesse im Berufsfeld Ernährung  (z.B. Koch, Köchin) und Versorgungsmanagment (z.B. Fachverkäufer*in im Lebensmittelhandwerk, Bäcker*in, Konditor*in, Schneider*in) dann sind Sie bei uns in der Ausbildungsvorbereitung Vollzeit (AVV) genau richtig.

Wir wollen Sie in diesem Jahr in der Schule auf jeden Fall bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit und ihrer beruflichen Entscheidungsfindung unterstützen und weiter voran bringen.

 

Aufnahmevoraussetzungen
Sie haben die allgemeinbildende Schule nach 10 Jahren ohne Hauptschulabschluss verlassen und haben noch keinen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz gefunden.

 

Ausbildungsverlauf
Die Schule dauert 1 Jahr.

Der Unterricht findet täglich von Montag bis Freitag statt.

Es finden zwei vierzehntägige Betriebspraktika statt. Das erste Betriebspraktikum startet eine Woche nach den Herbstferien. Das zweite Praktikum wird eine Woche nach den Osterferien durchgeführt.

 

Unterrichtsfächer
Bekannte Fächer sind Mathematik, Deutsch, Englisch, Politik und Naturwissenschaften - diese braucht man für den Hauptschulabschluss.

Zusätzlich kommen einige neue Fächer dazu. Man lernt etwas über die Ernährung, über Textilien, über den Haushalt und man lernt kochen!

 

Aufnahmevoraussetzungen
Voraussetzung ist, dass man die Schulpflicht an der allgemein bildenden Schule beendet hat und - aus welchen Gründen auch immer - keinen Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erreicht hat.

 

Ziele und Berechtigungen
Durch eine erfolgreiche Teilnahme in diesem Jahr können Sie den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erwerben.

Mit dem Hauptschulabschluss eröffnet sich die Möglichkeit zum Besuch einer Berufsfachschule.

Mit dem Hauptschulabschluss und dem Betriebspraktika erhöhen Sie Ihre Chancen, einen Ausbildungsplatz zu erhalten.

 

Die Vorteile der AVV  im Überblick (für Eltern und Kolleg*innen der Sek I)

  • Einsatz eines kleinen Lehrkräfteteams
  • klare Zielvereinbarungen für die Lerngruppe
  • regelmäßige Absprachen über pädagogisches Handeln
  • Erwerb grundlegender Kenntnisse
  • zielgerichtete Förderung zur beruflichen und gesellschaftlichen Integration der Jugendlichen
  • Kooperation zwischen Schülern, Lehrern und Eltern
  • Begleitung und Beratung während der Praktika
  • wöchentliche Teamsitzungen (Klassenlehrer, Bildungsgangleiterin, Förderpädagogin)
  • quartalsweise Treffen mit allen Fachkollegen*innen der AVV-Klasse

 

Wo gibt es weitere Informationen? Wo kann ich mich anmelden?
Sie können sich am LBK Lünen bei der Bildungsgangsleitung melden.

 

Projekt: qualifizierende Ausbildungsvorbereitungsklasse (AVQ 3)

Die Projektklasse AVQ 3 richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler mit und ohne Schulabschluss.

Die Schülerinnen und Schüler sollen auf den Eintritt in den ersten Arbeitsmarkt vorbereitet werden. Außerdem haben Schülerinnen und Schüler ohne bisherigen Schulabschluss, die eine Ausbildung anstreben, die Möglichkeit, einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 gleichwertigen Abschluss zu erwerben. Zudem wird die Berufsschulpflicht erfüllt.

Gleichzeitig werden berufliche Grundkenntnisse im Bereich Wirtschaft und Verwaltung erworben und eine sehr gute Grundlage für die Berufswahl gelegt.

Die Klassengröße ist auf maximal 16 Schülerinnen und Schüler begrenzt.

Aufnahmevoraussetzungen

Sie haben die allgemeinbildende Schule nach 10 Jahren mit und ohne Schulabschluss verlassen und Sie haben noch keinen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz gefunden.

Ausbildungsverlauf
Die Schule dauert 1 Jahr.

Unterrichtsumfang und –zeiten:

  • an zwei Tagen in der Woche Unterricht, im Umfang von 12-14 Stunden, zwischen 7.30 und 14.15 Uhr
  • am dritten Tag in der Woche Projektunterricht mit der Fallmanagerin (Sozialarbeiterin), die nur für diese Klasse zuständig ist.
  • im ersten Schulhalbjahr sammeln Sie praktische Erfahrungen in schulischen Lehrwerkstätten des Lippe Berufskolleg Lünen; nach dem ersten Quartal wechseln Sie zum Freiherr-von-Stein-Berufskolleg Werne und arbeiten in den dortigen Lehrwerkstätten. In den Lehrwerkstätten werden Sie von der Fallmanagerin begleitet 


Unterrichtsfächer

Berufsbezogener Bereich

  • Theorie und Praxis mit dem beruflichen Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung
  • Naturwissenschaften
  • Englisch
  • Mathematik


Berufsübergreifender Bereich:

  • Deutsch / Kommunikation
  • Politik / Gesellschaftslehre


Ziele und Berechtigungen

  • Die Projektklasse AVQ 3 vermittelt berufliche Grundkenntnisse im Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung und bereitet auf eine Berufsausbildung oder berufliche Tätigkeit vor.
  • Durch umfangreiche Praktika und eine intensive Betreuung durch die Fallmanagerin (Schulsozialarbeiterin) soll der Übergang in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis unterstützt werden. 
  • Bei dieser Schulform handelt es sich um einen einjährigen Bildungsgang, der in Teilzeit organisiert ist. Das heißt, die Schülerinnen und Schüler absolvieren neben zwei Tagen Unterricht pro Woche und einem Tag Projektarbeit parallel, im ersten Schulhalbjahr verschiedene Lehrwerkstätten und im zweiten Schulhalbjahr Praktika in Betrieben. 
  • Eine unterjährige Aufnahme von Schülerinnen und Schülern ist möglich.
  • Ein dem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 gleichwertiger Abschluss kann erworben werden. Zusätzlich werden berufliche Grundkenntnisse im Bereich Wirtschaft und Verwaltung als Grundlage für den besseren Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt vermittelt. Darüber hinaus wird die Berufsschulpflicht erfüllt.
  • Sie können Ihren Praktikumsbetrieb und uns durch Ihren Einsatz in Schule und Betrieb / Einrichtung zeigen, welche Fähigkeiten in Ihnen stecken, was Sie besonders gut können. Auf diese Weise verbessern Sie ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz!
  • Sie sammeln Praxiserfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern und können Ihre Berufsentscheidung festigen.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden intensiv von der Fallmanagerin unterstützt.
  • Das Schuljahr kann unter bestimmten Bedingungen als Voraussetzung für eine überbetriebliche Ausbildung, die durch die Agentur für Arbeit gefördert wird, angerechnet werden.

 

Wo gibt es weitere Informationen? Wo kann ich mich anmelden?
Sie können sich am LBK Lünen bei der Bildungsgangsleitung melden.

 

Welche Ziele hat die Ausbildungsvorbereitung?

Die Ausbildungsvorbereitung vermittelt Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und berufliche Orientierung. Sie ermöglicht den Erwerb des Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschlusses.

Wer wird in die Klassen der Ausbildungsvorbereitung aufgenommen?

In die Ausbildungsvorbereitung wird aufgenommen,

  • wer sich auf eine Berufsausbildung vorbereiten will,
  • die Schulpflicht in der Primarstufe und Sekundarstufe I erfüllt hat,
  • sich in keinem Berufsausbildungsverhältnis nach dem BBiB oder der HwO befindet
  • und keinen anderen Bildungsgang der Sekundarstufe II besucht.

Abteilungsleitung


Antje Steber

Antje Steber
Telefon: 02306/100-414
Email: antje.steber@lbk-luenen.de

Lippe Berufskolleg Lünen
Dortmunder Str. 44
44536 Lünen

   02306 100-410
  info@lippe-berufskolleg-luenen.de

Free Joomla! templates by AgeThemes