Digitaler Unterricht

Integration digitaler Medien

Das Fortschreiten der Digitalisierung in nahezu sämtlichen Lebensbereichen verändert unsere Gesellschaft in einem hohen Maße. Neben voll- und teilautomatisierten Produktionsprozessen werden auch Arbeits- und Kommunikationsprozesse in den Unternehmen immer mehr digitalisiert, die professionelle Moderation und Durchführung von Videokonferenzen ist in kurzer Zeit zu einer Standardanforderung geworden. Der Arbeitsmarkt verändert sich stetig, neue Berufsbilder entstehen und digitale berufliche Handlungskompetenzen als Schlüsselqualifikation sind von großer und zunehmender Bedeutung.

Das LBK Lünen versteht es als seinen Auftrag, diese benötigte berufliche Handlungskompetenz den Schülerinnen und Schülern als unabdingbare Voraussetzung für einen erfolgreichen Eintritt in den Arbeitsmarkt zu vermitteln. Es geht inhaltlich um Kompetenzen im Umgang mit neuen Technologien (Anwendungswissen), dem Verständnis für die Automatismen, Funktion und Steuerung (informatische Grundkenntnisse) und dem Erwerb einer sogenannten Medienkompetenz, die ein produktives und kritisches Einsetzen der neuen digitalen Möglichkeiten fördern und ermöglichen soll.

Unser Kollegium wurde bereits zu Beginn des letzten Schuljahres in pädagogischen Workshops durch Moderatorinnen und Moderatoren der Lehrerfortbildung der Bezirksregierung Arnsberg sowie durch schuleigene Medienberater geschult und erhielt einen Einblick in verschiedenste Anwendungsgebiete von digitalen Medien im Unterricht. Weitere vertiefende Veranstaltungen zur Digitalisierung und Einbindung in den Unterricht sind bereits terminiert.

Zur stufenweisen Integration digitaler Medien in den Unterricht orientiert sich das LBK Lünen am sogenannten SAMR-Modell (nach Puentedura):

Integration digitaler Medien

Lippe Berufskolleg Lünen
Dortmunder Str. 44
44536 Lünen

   02306 100-410
  info@lippe-berufskolleg-luenen.de