LBK Lünen

NeuEinstellung: Projekt am LBK

Pinger, Steber, Anderson

Lisa Pinger (l), Antje Steber (Mi.) und Patrick Justin Anderson (r.) haben mit dem Projekt "NeuEinstellung" echte Chancen auf den Fachpreis "schulische, außerschulische und frühkindliche Bildung" des Inklusionspreises 2020 des Landes Nordrhein-Westfalen, der mit 3000 Euro dotiert ist.

Lisa Pinger (18 Jahre) und Patrick Justin Anderson (23) sind ganz besondere Menschen. Sie sind Schüler am Lippe Berufskolleg Lünen mit verschiedenen Beeinträchtigungen und zugleich auch Teilnehmer des Projekts „NeuEinstellung“ des Bildungsträgers Bildung und Lernen. Zu diesem Träger gibt es seit einigen Jahren eine Kooperation. Mit diesem Projekt hat sich das LBK nun um den Inklusionspreis 2020 des Landes Nordrhein-Westfalen für den Fachpreis „schulische, außerschulische und frühkindliche Bildung“ beworben. Die Chancen auf den mit 3000 Euro dotierten Preis stehen nicht schlecht.

Denn das Projekt mit allen Partnern zählt zu den 25 Nominierten aus ganz Nordrhein Westfalen. „Dass wir in dieser Kategorie nominiert sind, freut uns riesig. Wir sind gespannt auf die Verkündung der Gewinner, die im Herbst stattfinden soll“, sagt Antje Steber, die die Ausbildungsvorbereitung am Lippe Berufskolleg leitet.

Dort lernte sie auch die beiden Schüler Lisa Pinger und Patrick Justin Anderson kennen. Beide sind zwei Beispiele, die verdeutlichen, wie gut Inklusion dank Netzwerkarbeit und Kooperation gelingen kann. „Es sind zwei Erfolgsgaranten dieses Projektes. Zum einen ist es das Instrument der persönlichen Budgetierung und zum anderen die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schule und dem außerschulischen Bildungsträger Bildung und Lernen und seinen Projekten NeuEinstellung und Jugendwerkstatt“, sagt Steber.

Während der Teilnahme werden die Jugendlichen sozialpädagogisch betreut. Ein Arbeitsbegleiter begleitet sie in unterschiedlichen Praktika. Das LBK unterstützt die Berufswahlfindung durch berufsbezogene, handlungsorientierte Unterrichtsprojekte, wie zum Beispiel „die erste eigene Wohnung“.

Solch eine Budgetierung beantragte unter anderem auch Anderson – mit Erfolg. So durchlief er die Berufsvorbereitung gemeinsam mit einem Arbeitsassistenten und absolvierte sogar die Fachpraktikerausbildung Verkauf, die er nun bestanden hat. Anderson ist von der Unterstützung begeistert: „Ich habe durch das Projekt viele Erfahrungen sammeln können, habe in diverse Berufe hineinschnuppern können und so auch erfahren können, welcher Berufs etwas für mich ist und welcher nicht.“

Eine ähnlich gute Erfahrung hat auch Pinger gemacht, die sich aktuell noch in der Berufsvorbereitung befindet, die sich aufgrund der Corona-Situation nun bis Anfang Februar 2021 verlängerte. „Ich arbeite aktuell in einem Altenheim. Mir gefällt es sehr gut. Ich habe Spaß bei der Arbeit und finde es toll, dass wir ganz normal behandelt werden.“

Sowohl Anderson als auch Pinger sind überzeugt von dem Projekt und der Unterstützung und erzählen in einem kurzen Video über die Inklusionsarbeit am Lippe Berufskolleg Lünen. Mit diesem Video bewarb sich das LBK – mit Erfolg und hofft nun auf den Fachpreis in der „schulischen, außerschulischen und frühkindlichen Bildung“.

 

 

 

Lippe Berufskolleg Lünen
Dortmunder Str. 44
44536 Lünen

   02306 100-410
  info@lippe-berufskolleg-luenen.de

Free Joomla! templates by AgeThemes