Kinderpflege

Kinderpflege

Aufnahmevoraussetzungen

Wir können Sie in den Bildungsgang aufnehmen, wenn:

  • Sie die Vollzeitschulpflicht erfüllt und mindestens den Hauptschulabschluss (Klasse 9) erworben haben,
  • Sie die Bescheinigung über eine Belehrung durch das Gesundheitsamt (Gesundheitszeugnis) über die Tätigkeitsverbote gemäß § 42 und die Pflichten gemäß § 43 des Infektionsschutzgesetzes, sowie
  • ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorweisen können.
Berufsaussichten/Perspektiven

Unser Bildungsgang „Kinderpflege“ bietet einige berufliche Vorteile:

  • Sie erwerben vertiefte praktische und theoretische Kenntnisse sowie Fähigkeiten im pflegerischen, hauswirtschaftlichen und sozialpädagogischen Bereich.
  • Bei uns können Sie die fachlichen Kompetenzen erwerben, die notwendig sind, um als Kindertagespflegeperson arbeiten zu dürfen. Dazu muss im Anschluss an die Ausbildung eine Eignungsprüfung durch das Jugendamt abgeleistet werden.
  • Der erfolgreiche Abschluss der Kinderpflegeausbildung ermöglicht Ihnen den Einstieg in die Erzieherausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik. Diese wird auch bei uns am LBK angeboten.
  • Bei entsprechendem Notendurchschritt (FOR/Q) besteht evtl. die Möglichkeit zum Einstieg in die Fachoberschule Gesundheit und Soziales oder an die Berufsfachschule Gesundheit und Soziales.
Arbeitsfelder

Sie arbeiten hauptsächlich in der Kinderbetreuung, vor allem in öffentlichen oder kirchlichen Kindergärten, in Kindertagesstätten, in Privathaushalten (als Kindertagespflegeperson ggf. auch in eigenen oder angemieteten Räumen), aber auch in anderen Einrichtungen.

Schulischer Teil der Ausbildung

Erwerb fachlicher Kompetenzen im

  • pflegerischen
  • hauswirtschaftlichen und
  • sozialpädagogischen Bereich
Unterrichtsfächer

I. Berufsbezogener Bereich

  • Sozialpädagogik
  • Gesundheitsförderung und Pflege
  • Arbeitsorganisation und Recht
  • Mathematik
  • Englisch

 

II. Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

 

III. Differenzierungsbereich

z.B.:

  • Musik und/oder
  • Kunst
Praktischer Teil der Ausbildung

Tagespraktikum
in der Unter- und Oberstufe (1 Tag/Woche) in einer Kindertageseinrichtung

Zusätzliche Praktikumszeiten

... in der Unterstufe

  • Orientierungspraktikum zu Beginn der Ausbildung
  • Kindestagesstätte/Kindergarten mit Kindern im Altervon 3 - 6 Jahren

 

... in der Oberstufe

  • Kindestagesstätte mit Kindern unter 3 Jahren / OGS
  • Kindertagespflege
Prüfung

Mit dem erfolgreichen Abschluss der zweijährigen Ausbildung wird

  • der Berufsabschluss „staatlich geprüfte Kinderpflegerin/staatlich geprüfter Kinderpfleger“,
  • die fachliche Qualifizierung im Bereich der Kindertagespflege,
  • sowie die Fachoberschulreife (FOR) - bei entsprechendem Notendurchschnitt die FOR/Q - erworben.
UMSCHULUNG ALS NEUE PERSPEKTIVE ZUR EINGLIEDERUNG IN DEN ARBEITSMARKT

Certqua ZertifizierungDie Berufsfachschule Kinderpflege ist seit 2020 eine zugelassene Weiterbildungsmaßnahme für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung. Dies bedeutet, das Schülerinnen und Schüler mit dem Bildungsziel staatlich geprüfte Kinderpflegerin / Staatlich geprüfter Kinderpfleger durch die Bundesagentur für Arbeit, das Jobcenter oder die Sozialagentur mit einem Bildungsgutschein gefördert werden können. Über den Bildungsgutschein werden die Lehrgangsgebühren zu 100% übernommen.

Abteilungsleitung


Carmen Uibel

Carmen Uibel

Lippe Berufskolleg Lünen
Dortmunder Str. 44
44536 Lünen

   02306 100-410
  info@lippe-berufskolleg-luenen.de

Free Joomla! templates by AgeThemes